Als Fußgängerzone führt die Marischkapromenade mit ihrer Lindenallee am Bauplatz vorbei durch einen Großteil des Quartiers. Die gemeinschaftlichen Nutzungen sind zur Bauplatzmitte hin orientiert, um hier eine privatere Situation für die BewohnerInnen zu schaffen. Direkt anschließende öffentliche Fußwege gewährleisten eine rasche Verbindung ins Quartier und zu den benachbarten Bauplätzen.